Oberflächen

Die Gründe für eine Oberflächenbearbeitung sind so vielfältig wie die Verfahren. In den meisten Fällen dient sie als Korrosionsschutz, technische Anforderungen an die Oberfläche können auch der Auslöser sein.

Mit dem Kalkulationstool Cost Control lassen sich die Kosten für die Verfahren Galvanik, Härten und Lackieren sicher darstellen.

Galvanik

Galvanotechnik bezeichnet das chemische oder elektrochemische Auftragen von metallischen Überzügen auf Werkstücke. Unterschieden wird zwischen dekorativer (z.B. Vergoldung von Schmuck) und funktionaler Galvanotechnik (z.B. Erhöhung der elektrischen Leitfähigkeit und als Korrosionsschutz).

Härten

Härten ist ein Verfahren bei dem durch gezielte Änderung und Umwandlung eines Gefüges eine Erhöhung der mechanischen Widerstandsfähigkeit erreicht wird. Es wird mit einer gezielten Wärmebehandlung durchgeführt.

Lackieren                    

Lackieren ist das Aufbringen von flüssigen oder pulverförmigen Beschichtungsstoffen auf Gegenstände. Durch gezielte chemische oder physikalische Vorgänge, wie zum Beispiel Verdampfen von Lösungsmitteln, Trocknen oder Einbrennen, wird ein durchgehend fester Film aufgebaut.